Ausbildungsübung im Bereich Technische Hilfeleistung

Es war mal wieder an der Zeit eine kleine Ausbildungsübung im Bereich Technische Hilfeleistung zu absolvieren. Am Samstag den 5.05.2018 führten wir mit den Gruppen 1+2 eine Übung im Bereich technische Hilfeleistung " PKW auf Dach, Person eingeklemmt und Fahrzeug beginnt zu brennen " durch. Unsere Kameraden mussten sich hier den schwierigen Gegebenheiten stellen und schnell eine Lösung finden, die Person aus dem Auto zu befreien. Die erste Schwierigkeit die es hier gab war, dass das Fahrzeug auf dem Dach lag und nur von hinten oder von der Beifahrerseite aus zugänglich war. Die zweite Schwierigkeit, die noch dazu kam war, dass das Fahrzeug im Motorraum immer wieder anfing aufzubrennen. Somit mussten sich unsere Kameradinnen und Kameraden aufteilen, damit der eine Teil den Brand des Fahrzeuges immer eindämmen bzw. ablöschen konnte und der andere Teil unserer Kameradinnen und Kameraden macht sich am Fahrzeug zu Gange um die Person schnellst möglich aus dem Fahrzeug zu bekommen. Für diese Aufgabe mussten sie sich einen Weg überlegen um erstmal die Person betreuen zu können und dann einen Weg die Person aus dem Fahrzeug zu bekommen.

  • website bild 10
    website bild 10
  • website bild 5
    website bild 5
  • website bild 7
    website bild 7
  • website bild 12
    website bild 12
  • website bild 6
    website bild 6

Der erste Weg zur Betreuung der Person war, eine Scheibe auf der Beifahrerseite zu zertrümmern um hier einen Zugang zur Person zu haben. Der zweite Weg um die Person aus dem Fahrzeug zu bekommen war hier, dass Fahrzeug von hinten über den Kofferraum zu öffnen und dann in das Fahrzeug zu kriechen um die Person schonend aus dem Fahrzeug zu bekommen. Dazu musste wie schon erwähnt ein Kamerad ins Fahrzeug kriechen und die anderen Kameraden nahmen das sogenannte " Spineboard "  und schoben dieses ins Fahrzeug. Der Kamerad im Fahrzeug musste dann die Person aus dem Sicherheitsgurt lösen und diese langsam und vorsichtig auf das Spineboard legen. Die Kameraden außerhalb des Fahrzeuges zogen die Person dann langsam aus dem Fahrzeug um dann erster Hilfe zu leisten. Somit konnte die Person schnell und schonend auf dem Fahrzeug befreit werden. Unsere Kameradinnen und Kameraden nutzen danach die Möglichkeit mit Rettungsschere und Spreizer, dass restliche Fahrzeug in seine Einzelteile zu zerlegen und damit das gelernt zu vertiefen. Nach dieser Übung wurde unser Material gesäubert und wir gingen zum gemütlichen Teil der Übung über und pflegenden die Kameradschaft in der Feuerwehr.  

  • website bild 11
    website bild 11
  • Website bild 1
    Website bild 1
  • Website bild 2
    Website bild 2
  • website bild 9
    website bild 9
  • Website bild 4
    Website bild 4
  • Website bild 3
    Website bild 3

Text und Bilder der FF Schirradorf 

Übung am 15.04.2018

Am heutigen Sonntag den 15.04.2018 standen unsere alljährigen Übungen zum Hydranten spülen und Staustufen spülen an. Es wurden alle Hydranten in Schirradorf auf Funktion geprüft und gleichzeitig gespült. Des weiteren wurden durch einen zweiten Trupp die Staustufen in der Schwalbach gespült, damit wir in einem Ernstfall hier Wasser entnehmen können. Als wir mit unserem Aufgaben fertig waren ging es zum gemütlichen Teil über und wir haben den Vormittag ausklingen lassen.

  • Übung 15.04.2018 1_1
    Übung 15.04.2018 1_1
  • Übung 15.04.2018 2_1
    Übung 15.04.2018 2_1
  • Übung 15.04.2018 5_1
    Übung 15.04.2018 5_1
  • Übung 15.04.2018 6_1
    Übung 15.04.2018 6_1
  • Übung 15.04.2018 8_1
    Übung 15.04.2018 8_1
  • Übung 15.04.2018 7_1
    Übung 15.04.2018 7_1
  • Übung 15.04.2018 4_1
    Übung 15.04.2018 4_1

Text und Bilder der FF Schirradorf

Bevor wir aber mit den eigentlichen Übungen beginnen konnten mussten wir noch eine wichtige Aufgabe erledigen: Wir wurden für die " Cold Water Challenge " nominiert! Dank unserer Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zedersitz.

Diese haben wir natürlich ohne Probleme gemeistert, wie Ihr im Video sehen könnt!

Cold Water Challenge

FF Schirradorf wählt neue Führungsmannschaft

Das Jahr der Feuerwehr Schirradorf begann am 20.01.2018 mit der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Bergmann in Schirradorf. Zum Anfang der Versammlung gab es ein leckeres Essen um uns für die anstehende Versammlung mit Neuwahlen zu stärken. Unser 1.Vorstand leitete die Versammlung wie gewohnt sicher und zuverlässig, bis es zu den Neuwahlen kam.                        Der 1. Bürgermeister des Marktes Wonsees übernahm die Neuwahlen der Vorstandschaft und die Wahl der Kommandanten, mit folgenden Ergebnis:  

Von Rechts nach Links: Kommandant Thorsten Krause / Kassier Patrik Götz / Vertrauensmann Sven Bergmann / 1. Vorstand Peter Otto / Schriftführerin Christine Michaelis / 1. Bürgermeister Andreas Pöhner / 2. Vorstand Michael Merz / Neuaufnahme Markus / Stellv. Kommandant Stefan Heidenreich

Des weiteren durfte sich die Feuerwehr Schirradorf in diesem Jahr über 3 Neuaufnahmen erfreuen und diese in der Feuerwehrfamilie herzlich Willkommen heißen. Sie wurden per Handschlag des Kommandanten und durch ein 3faches Hoch in die Feuerwehr aufgenommen.

  • IMG_7289
    IMG_7289
  • IMG_7292
    IMG_7292
  • IMG_7294
    IMG_7294
  • IMG_7295
    IMG_7295

Leider mussten wir in diesem Jahr auch einen Kameraden in den Wohlverdienten Feuerwehrruhestand verabschieden. Damit er uns nicht vergisst, wurde Ihm noch ein kleines Präsent überreicht. Wir bedanken uns im Namen aller für seine geleisteten Stunden im Ehrenamt und wünschen Ihm und seiner Familie alles Gute.

Text und Bilder FF Schirradorf

Wir möchten uns auf diesem Wege noch recht herzlich beim Gasthaus Bergmann für die gute Bewirtung bedanken.

Ehrungen für 40 Jahre Feuerwehrdienst

 

Die Feuerwehr Schirradorf durfte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung die stellvertretende Landrätin Christina Flauder, den 1. Bürgermeister des Marktes Wonsees Andreas Pöhner sowie Kreisbrandinspektor Siegfried Zillig und Kreisbrandmeister Stefan Heidenreich herzlichst begrüßen. Die stellv. Landrätin Christina Flauder und 1. Bürgermeister Andreas Pöhner ehrten 4 Kameraden der Feuerwehr Schirradorf für 40Jahre Feuerwehrdienst und überreichten Ihnen eine Urkunde des Freistaates Bayern inclusive je eines Freiplatzes im Feuerwehrerholungsheim          St. Florian in Bayrisch Gmain. Des weiteren wurde den 4 Kameraden das Ehrenabzeichen in Gold für 40Jahre Feuerwehrdienst überreicht. Wir gratulieren unseren Kameraden für diese Auszeichnung und möchten uns auf diesem Wege für die geleisteten Stunden im Ehrenamt bedanken.

 

  • IMG_7261
    IMG_7261
  • IMG_7265
    IMG_7265
  • IMG_7275
    IMG_7275

Text und Bilder FF Schirradorf